Wien I, Der Albrechtsbrunnen

65.00

Verfügbarkeit: Vorrätig

Wien I, Der Albrechtsbrunnen. (S. 1166.)

Der Albrechts- oder Danubiusbrunnen unter der Graphischen Sammlung Albertina, Wien I, Albertinaplatz.

Holzstich, 1880, handkoloriert, 86 x 110 mm.

Empfohlenes Passepartout: mindestens 40 – 42 mm.

An der ehemaligen Augustinerbastei wurde durch den Stadterweiterungsfonds unterhalb des Vorplatzes der Albertina eine monumentale Brunnenanlage errichtet (Baubeginn 24. Juli 1864, enthüllt 24. Dezember 1869). Die Brunnenfiguren wurden der Gemeinde Wien geschenkt.

Die Hauptgruppe („Danubius und Vindobona„) sowie die Seitenskulpturen (ursprünglich auf jeder Seite fünf) schuf Johann Meixner. Links standen Allegorien der Flüsse Inn, Save, Drau, Theiß und Mur, rechts der Flüsse Salzach, March, Raab, Enns und Traun, alle aus weißem Carraramarmor. Die Architektur stammt von Moritz von Löhr.

Quelle: Wien Geschichte Wiki

Größe 103 x 88 cm
Medium

Technik