Risographie

Die Risographie ist ein High-Speed-Druckverfahren und gehört in die Kategorie des Durchdruck-verfahrens mit dem System der Siebdrucktechnik. Das Verfahren ist eine Zwischenform von Offset und Siebdruck und ist geeignet für hohes Druckvolumen. Es zeichnet sich aus durch Schnelligkeit.

Aus einer Vorlage wird eine Masterfolie erstellt. Dort, wo die Tinte passieren soll, wird die Folie mit kleinen Löchern thermisch versehen. Die Masterfolie wird dann vollautomatisch auf eine Trommel gespannt, welche mit Farbe gefüllt ist. Durch das Rotieren der Trommel wird die Farbe quasi auf das Papier geschleudert, wobei keine Hitze benötigt und auch nicht erzeugt wird.

Der Risograph ist eine kompakte, digitale Siebdruckmaschine, bei der nach wie vor einiges manuell gesteuert werden muss, der grösste Teil der Arbeit aber wie bei herkömmlichen Druckern vollautomatisch erledigt wird.

aus: Stéphanie Seematter, Schriftliche Recherchearbeit Februar 2014, F+F Schule für Kunst und Mediendesign Zürich Studiengang Visuelle Gestaltung HF, S. 8-9.